Ist das Meersalz schädlich für Ihre Haut und Haare?

Die Eingriffe mit Meersalz waren schon im Altertum bekannt. Sie werden als Thalassotherapie bezeichnet und konzentrieren sich auf Figur, Regeneration und Befeuchtung der Haut. Während dieser Eingriffe werden Meersalz, Algen, Tonerde und Sand verwendet. Sie sind reich an wertvollen Substanzen: Magnesium, Kalzium und Kalium. Bäder mit Meersalz werden jeder Frau empfohlen, für die schönes Aussehen und gesunde Haare und Haut von großer Bedeutung sind.

Meersalz-Bad

Sie sind garantiert dessen nicht bewusst, dass Meersalz-Bad einen wertvollen Einfluss auf unseren Organismus hat. Warum? Meersalz macht schlank, verbessert den Blutkreislauf und glättet die Körperhaut. Sie besitzt tief reinigende und abschuppende Eigenschaften. Wasser mit Meersalz behandelt entzündete Haut und lindert Reizungen. Es hilft bei dem Kampf gegen Unvollkommenheiten, Akne, Ekzem, Schuppenflechte und atopisches Ekzem. Wie ist es möglich? Meersalz enthält Bakterien, die die Oberhaut regenerieren. Außerdem wirkt Meersalz antiseptisch, beschleunigt Wundheilung und pflegt empfindliche Haut. Es regelt die Arbeit der Talgdrüsen, reduziert Sebumproduktion und reinigt die Hautporen.

Vergessen Sie nicht, dass gleich nach dem Meersalz-Bad der Körper genau abgewaschen werden sollte. Die Sonnenbäder könnten Reizungen bewirken, deshalb sollten Sie vorher Dusche nehmen. Sogar die besten Kosmetikprodukte mit Sonnenschutzfaktoren garantieren den 100-prozentigen Schutz vor der Sonne nicht.

Haarpflege mit Meersalz

In den Drogerien finden Sie viele Kosmetikprodukte mit Meersalz. Wie wirken sie? Solche Kosmetikprodukte schenken den Haaren das Volumen- dieselbe Eigenschaften besitzt auch Meersalz. Es reduziert die Sebumproduktion, erleichtert das Stylen, verleiht den Haaren das Volumen und macht, dass die Haare länger frisch sind. Das Meersalz entfernt Kosmetikreste und Schmutz und Staub, die sich innerhalb des Tages gesammelt haben. Außerdem wirkt das Meersalz wie ein Peeling und hilft bei dem Kampf gegen Schuppen und andere Kopfhautkrankheiten.

Das Meersalz besitzt leider austrocknende Wirkung. Aus diesem Grund sollten Sie nach jedem Meersalz-Bad Dusche nehmen, um Salz genau zu entfernen. Für die Haarpflege verwenden Sie ein sanftes Shampoo und Kosmetiköl. Das Öl spendet Feuchtigkeit, verleiht den Glanz und pflegt die Haare.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 "Schönheitszone – Kosmetik- und Make-up- Neuheiten" All Rights Reserved