Peeling – sind sie in der täglichen Plfege wirklich notwendig?

Wissen Sie, dass das Peeling die beste Methode für die Hautreinigung ist? Sie müssen nicht unbedingt ein Vermögen für die Besuche bei der Kosmetikerin ausgeben. Wenn Sie denken, dass es ein langer und zeitaufwändiger Prozess ist – irren Sie sich. Die DIY-Produkte wirken manchmal besser als diese, die in der Drogerie erhältlich sind.

Was ist eigentlich ein Peeling?

Das Peeling besteht im Entfernen der abgestorbenen Oberhaut. Eine solche Behandlung wird sowohl in der Kosmetik sowie in der Dermatologie verwendet. Das regelmässig ausgeführte Peeling verbessert wirklich den Zustand der Haut, reduziert Verfärbungen und stärkt die Blutgefässe. Die Haut bekommt ein schönes Kolorit, ist revitalisiert und bekommt einen natürlichen Glanz. Das Peeling reduziert auch Falten und Akne, vereinheitlicht das Hautbild und bewirkt, dass die Bräune länger hält.

Peeling – warum sollten Sie es verwenden?

Die regelmässige Anwendung eines Peelings bringt wirklich viele Nutzen. Das Entfernen der abgestorbenen Oberhaut bewirkt, dass die Poren nicht mehr verstopft sind. Das Peeling vereinheitlicht das Hautbild, minimiert Pickel und Pusteln und bewirkt, dass die Haut gesund und strahlend aussieht. Ein DIY-Peeling ist eine Behandlung, die wirklich viele Hautprobleme lösen kann und die Haut auf eine weitere Pflege vorbereitet.

Das Peeling wirkt auf tiefe Hautschichten, was bewirkt, dass die Haut die Inhaltsstoffe der Kosmetikprodukte besser absorbiert. Verwenden Sie ein Peeling regelmässig, und die Effekte merken Sie bereits nach der ersten Anwendung. Die Haut wird glatt und strahlend, bekommt auch einen natürlichen Schutz vor schädlichen Faktoren. Sie werden lange schöne Haut geniessen! Verabschieden Sie sich von Verfärbungen und Falten! Der nächste Vorteil des Peelings ist die Tatsache, dass es entspannend wirkt, wenn Sie es mit kreisenden Bewegungen machen.

Welche Arten von Peeling gibt es?

Am populärsten sind mechanische Peelings. Sie werden mit einem Produkt mit einer „rauen“ Konsistenz ausgeführt, die die abgestorbene Oberhaut wirksam entfernt. An der nächsten Stelle steht ein chemisches Peeling, das spezielle, chemische Substanzen enthält. Sie sind imstande, in die Haut tief einzuziehen, was die Regeneration beschleunigt. Nach dem Peeling wird die Kollagen-Produktion beschleunigt, was Ihnen schöne und mit Feuchtigkeit gut versorgte Haut sichert. Solche Peelings können Sie ebenfalls selbst machen. Die letzte Gruppe sind physikalische Peelings, die lediglich in professionellen Kosmetikstudios ausgeführt werden. Um ein physikalisches Peeling zu machen, sind solche Elemente wie Laser, warmes Eis und flüssiger Stickstoff notwendig. Es lohnt sich wirklich, ein physikalisches Peeling zu machen, wenn Sie solche Hautprobleme wie Akne, Falten oder Narben haben.

Wie wird ein Peeling verwendet?

Greifen Sie nach dem Peeling dann, wenn Sie auf der Haut zahlreiche Unvollkommenheiten und Verfärbungen merken. Verwenden Sie ein Peeling nach der Hautreinigung, z.B. mit einem Gel. Machen Sie die Haut feucht und massieren Sie sie mit kreisenden Bewegungen etwa 2 Minuten. Waschen Sie dann das Produkt ab. Vergessen Sie nicht, dass die regelmässige Anwendung am wichtigsten ist. Greifen Sie nach dem Peeling nicht nur dann, wenn Ihre Haut schlechter aussieht – verwenden Sie es regelmässig einmal pro Woche. Dank der regelmässigen Reinigung helfen Sie Ihrer Haut bei der Regeneration. Das alles können Sie selbst machen, deshalb sollten Sie damit keine Probleme haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2022 "Schönheitszone – Kosmetik- und Make-up- Neuheiten" All Rights Reserved